Anime Heaven
Manga Reviews

Darling in the Franxx Manga – Eine Alternative Geschichte

Einführung, Titel und Genre:

Heut möchte ich euch die Manga-Reihe „Darling in the Franxx“ vorstellen, welche von Kentaro Yabuki gezeichnet und geschrieben wurde. Der Name sollte einigen bekannt vorkommen durch Ayakashi Triangle oder To Love Ru. Der Manga ist im Mecha, Scifi, Romance, Ecchi und Drama Genre angesiedelt.

Die Reihe wurde von Seven Seas Entertainment lizenziert und ist mit 4 Bänden (2 Bände in einem Band, also eigentlich 8 Einzelbände) abgeschlossen. Die Bände wurden bis heute nicht auf Deutsch übersetzt, da muss man bislang mit der englischen Fassung vorliebnehmen.

Handlung:

Wichtig: Der Manga wurde als alternative Version zum Anime geschrieben. Erwartet also nicht 1:1 denselben Handlungsverlauf, den ihr aus dem Anime kennt oder wenn ihr nach dem Manga den Anime schauen solltet.

Die Menschheit hat sich so weit entwickelt, dass sie praktisch unsterblich ist, doch diese Unsterblichkeit hat ihren Preis …

Da die Welt, in der sie leben, karg und trostlos ist, müssen sie ihr Leben in sogenannten Plantations verbringen, einer Art künstlichem Biotop und riesiger Stadt. Doch eines Tages tauchen die sogenannten »Kyouryuu« (hier aber »Klaxosaur« genannt) auf und greifen die Plantations an. Die einzige Hoffnung der Menschheit liegt in den von Dr.Franxx entwickelten, gleichnamigen und sogenannten „Franxx“. Riesige Mecha/Roboter welche nur von den Kindern, den sogenannten Parasites gesteuert werden können.

Die Aufgabe der Parasites ist also klar: Die »Kyouryuu« vernichten, um die Menschheit vor jeglichem Leid zu bewahren und dass sie nicht ausstirbt.

Natürlich begleiten wir auch die eine Waifu, die sich seit jeher einer wirklich großen Beliebtheit erfreut, und zwar Zero Two. Wir erfahren, wer sie ist, warum sie so ist wie sie ist und was im Laufe der Staffel auf sie zukommt.

Was ich schade an dem Anime sowie am Manga finde, ist, dass man erst relativ spät diese gesamte Welt erklärt bekommt und erfährt, warum sie so ist wie sie ist. Das lässt den Leser einen Großteil des Mangas etwas verloren zurück, was einen sicher auch zum Abbruch bewegen könnte, weil man es einfach nicht versteht.

Idee & Setting:

Die Handlung spielt auf unserer Erde, welche aber zum Großteil eher einer riesigen Wüste gleicht. Fruchtbare Erde oder schöne Landschaften sind außerhalb der Plantations fast nicht mehr zu finden.

Ansonsten gleicht diese Welt einem Utopia und einer Dystopie gleichermaßen, je nachdem wohin man schaut. Die Erwachsenen leben in den Plantations in einer Welt, vollkommen sicher und in Frieden. Technologisch so weit fortgeschritten, wie man es von einer typischen Science Fiction Welt erwarten kann.

Die großen, freien Flächen außerhalb der Plantations bieten einen großen Schauplatz für die Kämpfe der Franxx gegen die »Kyouryuu«, die teilweise auch gewaltige Riesen sind.

Charaktere:

Die Charaktere des Manga sind sehr interessant, dadurch, dass sie einerseits wie Soldaten aufgezogen wurden, aber auf der anderen Seite trotzdem noch Teenager sind, welche nun in einem Krieg für die Erwachsenen kämpfen. Und wo wir bei denen sind, die Erwachsenen sind sicher etwas »unangenehm«, aber das kommt sicher auch mehr deswegen so rüber, weil sie die Parasites nicht als liebenswerte Kinder betrachten, sondern als dreckige Mittel zum Zweck.

Wichtig hervorzuheben sind an dieser Stelle natürlich Hiro und Zero Two, um die sich der gesamte Manga dreht. Ohne einander wären sie für immer unvollkommen geblieben und hätten nie ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Aber abseits dessen, hätten sie auch nie die Liebe ihres Lebens getroffen, die ihnen mehr als alles andere bedeutet. Diese Verbindung, die die beiden haben, ist selbst für AniManga Verhältnisse sehr besonders und bewundernswert.

Positiv hervorheben möchte ich hier außerdem im Gegensatz zum Anime die Charakterin Ichigo. Im Anime wurde sie oftmals sehr unangenehm dargestellt, aber hier im Manga ist sie absolut »normal«. Ebenso die 9’s, also Papas Spezialeinheiten. Hier im Manga waren sie mir deutlich angenehmer als im Anime, da sie hier auch menschlicher dargestellt wurden.

Kunststil und Leseerfahrung:

Der Manga ist wirklich schön und sauber gezeichnet. Als Ecchi Fan freue ich mich auch über die wirklich gutaussehenden Ecchi Szenen (sie spielen aber tatsächlich nur eine nebensächliche Rolle. Sie sind ab und an als Augenschmaus dabei, aber mehr auch nicht).

Auch die Kampfszenen sehen wie im Anime wirklich gewaltig aus, man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Hier kommen wir aber auch schon zum Thema Leseerfahrung.

Es ist in den Kampfszenen nicht schwierig trotzdem den Überblick zu behalten, aber so ein Kampf auf stillen Bildern ist halt schon irgendwo … nicht langweilig, aber der Impact des Sounds und der Animationen fehlt mir. Das würde ich aber auch ohne das Wissen aus dem Anime so sagen. Ein Schwertkampf geht vielleicht noch, aber hier ist es einfach nur das »flitzen« von A nach B und seine Waffen in einen »Kyouryuu« rammen.

Abseits der Kämpfe ist er aber wirklich angenehm zu lesen, in jeglicher Hinsicht bis auf den Wermutstropfen, dass der Manga wie vorher schon gesagt nur auf Englisch verfügbar ist und nicht auf Deutsch.

Emotionen spürt man auf jeden Fall auch und ich hatte ab und an feuchte Augen und Herzklopfen.

Ebenfalls wichtig für die Leseerfahrung:

Der Manga besteht wie schon erwähnt aus 8 Bänden bzw. 4 Büchern als Doppelbände. Das macht das Lesen in Band 1-2 und 3-4 etwas schwierig, da sich in denen nur bedingt gut blättern lässt. 5-6 und 7-8 sind da etwas besser zu handhaben, da sie etwas dicker sind.

Das Ende:

Das Ende hat mir hier im Gegensatz zum Anime nicht so sehr gefallen, da ich eben das Anime Ende kannte. Dagegen war dieses hier wie es ist etwas »langweilig« und ich hatte mehr erwartet. Am Ende des Tages ist es zwar für die Charaktere ein schöneres und es wird symbolisiert, dass dieselbe Zukunft wie am Ende des Anime auf sie wartet aber dennoch wird das nicht als solches auch gezeigt.

Empfehlung:

Wie auch der Anime ist dieser Manga ein Muss für alle Romance Fans, auch wenn euch mindestens ein Aspekt fehlen wird, da er schlichtweg gestrichen wurde.

Wo wir beim nächsten Punkt wären: Mecha und Sci-Fi Fans, dieses Werk ist eine Perle für euch. Auch für die Leute, die die Genres bislang gemieden haben, weil »Das Mecha Genre ist Mist«. Ich glaube, dieser Manga wird euch vom Gegenteil überzeugen.

Zudem rührt er einen aufgrund verschiedener Elemente in der Handlung zu Tränen. Also auch für Leute, die es gern emotional wollen, für euch ist dieser Manga einen Versuch wert. Es ist und bleibt ein zeitloser Klassiker in den Genres, in denen sich das Werk bewegt.

Darling in the Franxx Manga – Eine Alternative Geschichte
Fazit
Ich wurde sowohl überrascht als auch enttäuscht. Das Ende war nicht das, was ich erwartet habe, aber das kann ich dem Manga auch irgendwie nicht zum Vorwurf machen. Immerhin sind das meine eigenen Vorstellungen und Träumereien gewesen und keine bestätigten Inhalte. Den Manga selbst mag ich sehr. Das Ende ist für sich zufriedenstellend, aber wie ich finde auch etwas plötzlich. Es geht Schlag auf Schlag und plötzlich ist Frieden. Das kann auch an dem Manga Format liegen, aber so war gerade das Ende für mich nur „okay“. Im Anime fand ich das Ende auch definitiv nicht perfekt, aber gegenüber dem Manga war es für mich besser als hier. Nichtsdestotrotz sind Hiro und Zero Two weiterhin ein schönes Sinnbild davon, wie die wahre Liebe auszusehen hat. Allein für die beiden lohnt es sich meiner Meinung nach auch den Manga zu lesen. Die Höhen und Tiefen in ihrem Leben, ihre Probleme und deren Lösungen. Und ein unzertrennliches Band der Liebe.
Handlung
80
Idee & Setting
90
Charaktere
90
Kunststil
90
Leseerfahrung
60
Das Ende
60
Leserwertung0 Bewertungen
0
78
Hole auch du dir deinen Darling nach Hause!

Das könnte dich auch interessieren

The Quintessential Quintuplets Manga Review

Felix Uhlmann

One Room Angel: Manga Review

Felix Uhlmann

My Younger Senpai Band 1 Review

Felix Uhlmann

Hinterlasse einen Kommentar

Handlung
Idee & Setting
Charaktere
Kunststil
Leseerfahrung
Das Ende
Finale Bewertung

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.