Anime Heaven

Trick in Manga-Magazin sorgt für Erheiterung und Kritik [NSFW]

Die letztwöchige „Weekly Shōnen Jump“ sorgte bei seinen Lesern der Print-Ausgabe für eine große Überraschung.

Grund hierfür war die verwendete Illustration auf der ersten Seite des neuesten Kapitels von „Yunas Geisterhaus“. Auf denn ersten Blick, zeigt die Illustration eine entblößte Yuna – welche dank des heißen Dampfes aber an den richtigen Stellen mit weißen Nebel zensiert wurde – diese Art der Darstellung ist hierbei nicht unüblich für das Manga-Magazin.

Die Überraschung zeigt sich allerdings, wenn man die Seite von hinten beleuchtet, anstatt des Nebels kann man durch eine geschickte Gestaltung der nachfolgenden Seite Tapioca-Perlen sehen, welche Yunas zensierter Version eine unzensierte Fassung schenkt.

Sobatake397’s, Post auf Twitter, wurde bis readaktionsschluss runde 48.100 Retweetet und mit 102.100 Likes auf der Plattform für gut befunden. Desweiteren gab es viele Kommentare, positiver Natur.

Das dieser Zufall allerdings auch übereifrige Frauenverteidiger auf den Schirm ruft, sollte nicht wundern.

So schrieb die selbsternannte Fiministin Ishikawa_Sachi : „Ich bin angewidert. Immer wieder enttäuscht mich dieses Land.“
Aus Sicht der Userin gleicht die verwendete Illustration Pornographie oder Hentai. Desweiteren äußerte sie bedenken, ob ein Magazin so etwas veröffentlichen darf. Laut Ishikawa würde das Verwendete Material dazu führen, dass heranwachsende Jugendliche Frauen nur noch als Objekte wahrnehmen würden. 

Nachdem die Twitter-Nutzerin viel Kritik für ihre Aussagen einstecken musste, sperrte sie ihren Account, sodass Ihre Inhalte nur noch für bestätigte Follower zugänglich sind.

Anime2You berichtete zuerst über diesen Fall.

Verwandte Beiträge

Mangaka von „Bis deine Knochen verrotten“ startet neue Reihe

Stefan Kallay

Kūbo Ibuki-Manga wird nach 5 monatiger Pause wieder aufgenommen und endet im Dezember

Stefan Kallay

Bessatsu Dragon Age Magazine ändert den Namen in Young Dragon Age

Stefan Kallay

1 Kommentar

Avatar
Italo Beat Boy 17. November 2019 at 14:40

Kann man den ganzen Feministen nicht einfach mal das Maul einschlagen? Wegen sowas denken Männer nicht gleich an Vergewaltigung oder gar Mord. Wo ist denn da bitte der Zusammenhang? Verstehe einer, wer will, ich mein, dieser Trick ist doch lustig gemacht. Japaner halt. Die lassen sich eben sowas einfallen, wo liegt das Problem?

Diese verdammten SJW….

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.