Anime Heaven
Interessantes & Kontroverses

Studio Khara warnt davor Evangelion illegal zu schauen

Das Anime-Studio Khara veröffentlichte am Samstag eine Mitteilung über das unbefugte Aufnehmen und Hochladen von Filmmaterial aus „Evangelion: 3.0 + 1.0: Thrice Upon a Time“ (Shin Evangelion Gekijō-ban: ||), dem „letzten“ Evangelion-Film, welcher in Japan am Montag veröffentlicht wurde. Khara veröffentlichte die Mitteilung im Namen von sich selbst und den Filmvertriebsunternehmen TOHO und Toei.

Bis zu 10 Jahre Haft

Khara berichtete, dass Filmmaterial aus dem Film online angesehen werden kann und stellte fest, dass die nicht autorisierte Aufnahme von Filmen in Kinos in Japan nach dem Gesetz zur Verhinderung der nicht autorisierten Aufnahme von Filmen ein Verbrechen darstellt. Das Studio fügte hinzu, dass das Hochladen von Filmmaterial auf YouTube, Twitter, Facebook und andere Dienste ebenfalls Urheberrechtsverletzungen darstellt. Personen, die gegen das Gesetz über nicht autorisierte Aufzeichnungen und das allgemeine japanische Urheberrecht verstoßen, müssen mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren, Geldstrafen von bis zu 10 Millionen Yen (ca. 90.000 US-Dollar) oder beidem rechnen.

Khara sagte, dass es Verstöße im vollen Umfang des Gesetzes verfolgen wird. Das Studio fügte hinzu, dass in einem ähnlichen Fall, der im Juli 2018 stattfand, bereits Anklage erhoben wurde. Verdächtige wurden verhaftet oder nach dem Gesetz angeklagt, weil sie 2010 in Kinos „Space Battleship Yamato Resurrection“, „Mobile Suit Gundam 00: the Movie: A Wakening of the Trailblazer“ im Jahr 2011, „Magical Girl Lyrical Nanoha the Movie 2nd A’s“ im Jahr 2012 und „The Wind Rises“ im Jahr 2014, hochgeladen hatten.

Die ersten drei Filme in der Tetralogie, „Evangelion: 1.0 You Are [Not] Alone“, „Evangelion: 2.0 You Can [Not] Advance“ und „Evangelion: 3.0 You Can (Not) Redo“, wurden 2007, 2009 und 2012 das erste Mal ausgestrahlt. Die drei Filme hatten neue MX4D- und 4DX- Vorführungen in Japan, welche am 4., 11. und 18. Dezember 2020 stattfanden.

Studio Khara veröffentlichte im Juli 2019 die ersten 10 Minuten und 40 Sekunden des Films. Auf der Japan Expo in Paris wurde das Video bei einer Präsentation von „Yoko Takahashi x Evangelion Stage“ das erste Mal gezeigt. Später folgte eine Vorführung auf der Anime Expo in Los Angeles nach einer Vorführung von „Evangelion: 3.0 You Can (Not) Redo“ und in Shanghai während einer „Evangelion“-Veranstaltung im Bezirk Jing’an. Zusätzlich wurde das Video an sechs Orten in Japan gezeigt.

Netflix begann im vergangenen Juni mit dem Streaming der ursprünglichen Anime-Fernsehserie „Neon Genesis Evangelion“ sowie der Filme „Neon Genesis Evangelion: Tod und Wiedergeburt“ und „Neon Genesis Evangelion: Das Ende der Evangelion“. Hierbei handelt es sich allerdings um Neusynchronisationen im deutschen Sprachgebiet und nicht um die ursprüngliche Fassung.

Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

QuelleANN

Related posts

Anime Heaven zeigt EXKLUSIV OKAMOTO KITCHEN mit deutschem Untertitel

Stefan Kallay

15 Euro Sofortrabatt bei Media Markt

Stefan Kallay

Doujinshi Manga Künstler gewinnt Klage gegen Piraterie-Webseiten

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.