Anime Heaven

Mann nach Morddrohung an Evangelion Studio Khara verhaftet

Die Polizei von Okayama verhaftete einen 35-jährigen Arbeitslosen nachdem er angeblich Drohungen gegen das Anime-Studio Khara auf Twitter und anderen Social-Media-Plattformen veröffentlicht hatte. Nach Angaben der Polizei gab der Mann zu, dass er wegen Bedrohung und Beeinträchtigung der Arbeitspflichten angeklagt war, und sagte, er habe „gewusst, dass die andere Partei [ Khara ] Angst hatte“.

Der Verdächtige hat angeblich zwischen dem 7. Juli und dem 18. Juli Drohungen gegen das Studio Khara veröffentlicht. Der Mannes verbreitete in seinen Beiträgen Morddrohungen in mit Hinweisen auf das tödliche Feuer im ersten Studio von Kyoto Animation am 18. Juli vorgeworfen. Khara hat die Beiträge nach dem Brand von Kyoto Animation der Polizei gemeldet.
Der Mann hatte vor der Verhaftung angeblich drei Jahre lang verleumderische Kommentare zu Khara in den sozialen Medien veröffentlicht. Nach Angaben der Polizei behauptete der Mann, Khara- Anime-Urheberrechte gehöre seiner Familie, und gab an, er sei wütend geworden, nachdem er keine Antwort per E-Mail erhalten habe.

Im August wurde ein 40-jährigen Mann verhaftet, weil er angeblich eine Drohung ausgesprochen und das Geschäft des Spieleentwicklers Square Enix gewaltsam behindert hatte. Der Mann drohte angeblich mit einer Wiederholung des Feuers von Kyoto Animation bei Square Enix.

Verwandte Beiträge

Ain Soph Aur – Granblue Fantasy Song erhält animiertes Musikvideo

Stefan Kallay

Anime Poster – Neue Motive vorgestellt

Daniel Zacherl

Weitere Mitarbeiterin nach Brandanschlag auf Kyoto Animation verstorben

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.