Anime Heaven

Weitere Opfer des Brandanschlags von Kyoto Animation bekannt

Mehr als eineinhalb Monate ist es nun her, das 35 Menschen durch einen Brandanschlag im ersten Studio von Kyoto Animation sofort oder nach schweren Kampf der Ärzte ihr Leben ließen.
Bislang waren lediglich zehn der fünfunddreißig Namen der Opfer bekannt. Vor kurzen veröffentlichte nun die Polizei der Präfektur Kyoto weitere Namen der Opfer.

Eine vollständige Liste von Namen ist allerdings immer noch nicht zu Stande gekommen. Da die Familien der Öffentlichmachung der Namen nach der Bestattung erst zustimmen müssen. Aufgrund besonderer Umstände oder auf Wunsch der Familien wurden die restlichen 20 Opfer noch nicht namentlich von den japanischen Medien erwähnt. Anfang August veröffentlichte die Polizei, nach der Genehmigung der Angehörigen, die ersten zehn Verstorbenen (Anime Heaven berichtete).

Shouko Terawaki

Shouko Terawaki, auch als Shouko Ikeda bekannt, war die Charakterdesignerin des „Haruhi Suzumiya“- und „Sound! Euphonium“-Franchise. Außerdem nahm sie die Pflicht Chief Animation Director und Key Animatorin an. „Love, Chunibyo & Other Delusions!“, „Clannad“ sowie „Violet Evergarden“ gehörten zu einen ihrer vielen Werke an dem die 44-jährige mitgewirkt hatte.

Atsushi Ishida
Der In-betweeen Animator Atsushi Ishida wurde gerade einmal 31 Jahre jung. Ishida arbeitete unter anderem an Werken wie „K-ON!“, „Love, Chunibyo & Other Delusions!“, „A Silent Voice“, „Tamako Market“, „Hyouka“ und „Free! – Iwatobi Swim Club“ mit. In einigen Anime bekam der 31-jährige sogar kleine Sprecherrollen.

Megumi Ohno
Erst im vergangenen Jahr eingestellt, musste Megumi Ohno mit gerade einmal 21 Jahren auf grausame Art und Weise im Ersten Studio von Kyoto Animation sterben.

Maruko Tatsunari
Maruko Tatsunari war Animation Director und Key Animator bei Kyoto Animation. Tatsunari wurde unter anderem durch seine Arbeit an Werken wie „Violet Evergarden“, „Sound! Euphonium“, „Love, Chunibyo & Other Delusions!“, „Free!: Iwatobi Swim Club“ sowie „Miss Kobayashi’s Dragon Maid“ bekannt.
Er verstarb mit ein 31 Jahren.

Shiho Morisaki
Shiho Morisaki, war genauso wie Megumi Ohno, ein Absolvent von Kyoto Animations Berufsfachschule. Er arbeitete unter anderem an Anime-Serien wie „Sound! Euphonium 2“, „Violet Evergarden“, „Miss Kobayashi’s Dragon Maid“, „Free!: Dive to the Future“, „Tsurune“ und „Myriad Colors Phantom World“.
Shiho Morisaki verstarb mit Der 27 Jahren.

Source :

Anime2You

Verwandte Beiträge

League of Legends – Werbevideo im Anime-Stil veröffentlicht

Stefan Kallay

Dies sind die meistgeladenste Anime-Titellieder im Sommer 2019

Stefan Kallay

Hentai Haven – FAKKU geht Kooperation ein

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.