Anime Heaven

Manga Review: Puella Magi Madoka Magica Band 3 (Komplettfazit)

Puella Magi Madoka Magica, Band 3Im dritten Band der Madoka Magica Reihe welcher zugleich das Finale ist, geht es noch mal heiß her.

Erzählung:

Der dritte Band ist das Finale und zeigt deutlich auf, was hinter Kyubay steckt. Madoka hat ihre beste Freundin verloren und ringt mit ihren Gefühlen. Kyubay hingegen versucht ihre Verwirrung auszunutzen um sie zu überreden ein Magical Girl zu werden.

Was die Kampfszenen angeht, so ist der dritte Band bespickt mit diesen, dies passt sehr gut zur Atmosphäre und verdeutlicht den ewigen Kampf der Magical Girls.

Inhalt:

Das Setting hat sich keinesfalls verändert, weshalb ich mich hier selbst zitiere:

Das Setting ist keinesfalls neu, Magical Girls gibt es mindestens seit Sailor Moon in etlichen Variationen. Allerdings kommt hier der Aspekt der Verantwortung deutlicher in den Vordergrund, anders als in vielen Magical Girls Manga wird hier auch deutlich, eine Niederlage bedeutet das unausweichliche.

Charaktere:

Die Charaktere wirken in diesen Band recht erwachsen, vor allem Madoka merkt man die Unsicherheit an, dies wurde sehr gut zeichnerisch aber auch im Dialog umgesetzt.

Die anderen bleiben sich ihren Idealen treu und so ist Homura weiterhin entschlossen Madoka zu beschützen. Kyoko hingegen ist von Hass erfüllt, zeigt aber auch ihre freundliche Art.

Darstellung:

Hanokage zeichnet sowohl die Charaktere wie auch die Umgebung sehr schön, wenn auch der Stil recht einfach gehalten wurde. Der Fokus liegt hier deutlich bei den Magical Girls, die Umgebung und auch Nebencharaktere wurden hierbei leicht vernachlässigt.

Komplettfazit:

Madoka Magica ist eine gelungene spannende Manga-Trilogie. Das Setting ist zwar nicht neu allerdings schön umgesetzt worden. Die Zeichnungen sind wenn auch ab und an nicht so gekonnt, liebevoll gezeichnet. Die Geschichte verbindet „die Macht der Freundschaft“ mit Drama und ist somit zeitlos gehalten. Mir hat der Manga sehr gut gefallen und ich freue mich auf die Spinn-Off-Titel.

 

Verwandte Beiträge

LIGHT NOVEL REVIEW: HOSHI NO HOUSEKI Band 1: STERNENJUWEL (Deutsch/German)

Stefan Kallay

Manga Review: Wolf Girl & Black Prince

Stefan Kallay

MANGA REVIEW: 12 JAHRE

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.