Anime Heaven
Manga Reviews

Manga Review: Ame & Yuki – Die Wolfskinder

Wie erzieht man ein Rudel Wolfskinder? Wer fragt sich das in der heutigen Zeit nicht 😉 Viele Wissen wahrscheinlich auch um wessen Manga es sich handelt. Genau es geht um Ame und Yuki die Wolfskinder.

Um was geht es:

Hana (dt.: Blume, sie soll immer glücklich sein und lachen) lernte in ihrer Unizeit einen geheimnisvollen Mann kennen, der sich kurzer Zeit später als Wolf/Wolfsmensch zu erkennen gibt. Nach nicht als so länger Zeit später wird sie von ihm schwanger und brachte ihre Tochter Yuki zur Welt und nur ein Jahr später ihren Sohn Ame. Als ihr Mann nicht nach Hause kam, ahnt sie schlimmes und beschießt nach zuschauen. Da fand man ihn schon Tot. Sie wusste nicht weswegen er gestorben ist, ob er sich verletzt hatte oder es nur sein Instinkt war für seine Jungen zu jagen. Aber nun stellt Sie sich die Frage wie sie alleine Wolfskinder großziehen soll.

Nun lernt Hana Tag und Nacht um zu lernen wie man Wolfskinder groß zieht. Denn sie kann mit ihren Kindern weder zum Kinderarzt noch zum Tierarzt gehen. Deswegen beschießt sie als Yuki etwas Falsches aß, sich nur telefonisch beim Kinderarzt zu melden. Sie beschließt aufs Land zu ziehen, da sie Angst hat das sich das Geheimnis um ihrer Kinder aufdeckt. Auf dem Land können sich schließlich ihre Kinder nach Lust und Laune austoben, egal ob als Mensch oder Wolf.

Sie mietete ein Haus weiter weg von Dorf und schloss die Familie aus Angst von den Leuten aus. Um mehr zu erfahren Empfehlen wir die Manga zu lesen 🙂

Story:

Die Story ist dem Anime sehr gleich. Wäre ja sehr schade wenn es nicht so wäre 😉 Sie ist einfach zu lesen und sehr gut zu verstehen. Die Details sind wunderschön gezeichnet und man hat Freude am lesen.

Idee:

Die Idee ist echt fantastisch. Es erzählt zum Teil, wie das wahre Leben spielt. Es ist zwar eine Typisch bzw. auch Untypische Liebes Geschichte, die sich in einem Schlag wendet. Es ist mit viel Magie verbunden und auch wie das wahre Leben sich spielt.

Die Charakter:

Sind sehr schön und voller Details gezeichnet. Manchmal möchte man sie aus dem Manga Holen und einfach umarmen.

Hana (花, Hana)

Hans ist am Anfang eine 19 Jährige Studentin, die eine Uni besucht. Später lernt sie dort auch ihren späteren Ehemann kennen und verliebt sich sofort in ihn, kurze Zeit später outet er sich als Wolfsmensch.

Sie bekam von ihm zwei Wundervolle Kinder „Ame und Yuki“, mit denen sie im nachhinein aufs Land zieht und lernt sie Groß zu ziehen. Sie lernt über Jahre vieles über die Natur und das anbauen von Gemüse. Aber Hana bedeutet ja nicht umsonst über setzt Blume.

Wolfsmann (彼おおかみおとこ, Ōkami-Otoko, das verwendete Schriftzeichen bedeutet „Er“)

Leider bleibt sein Name unbekannt. Er stammt  vom Honshū-Wolf ab und ist somit ein Wolfsmensch. Er besucht die selbe Uni wie Hana und sie Heiraten später. Die Besorgnis um Hana, führte ihm aber leider zu seinem Frühzeitigen Tot.

Yuki (雪, Yuki)

Sie ist die Erste Tochter von Hana und ihren Mann den Wolfsmensch und die Große Schwester von Ame. Sie erhielt ihren Namen Yuki (Schnee), da sie an einem Verschneiten Tag zur Welt kam. Sie ist ein neugieriges und aktives Wolfskinder/Menschen Kind. Am Ende beschließt sie sich als Mensch zu leben.

Ame (雨, Ame)

Is der kleine Bruder von Yuki. Was ihn betrieft, es ist sehr zurückhaltend und Schüchtern. Er erhielt seinen Namen Ame (Regen), da er an einem regnerischen Tag zur Welt kam. Bei ihr wird später der Instinkt zum Wolf geweckt und er beschließt sich als Wolf zu leben.

Zeichnung:

Die Zeichnungen haben ihren eigenen Stil, sie sind nicht besonders aufdringlich, sondern sehr neutral und realistisch gehalten. Es wurden aber trotzdem jede einzelne Zeichnung zum leben Gebracht. Jeder Charakter wirkt sehr lebhaft und man könnte meinen die Bilder bewegen sich. Gerade das alles macht das Buch aus.

Fazit:

Wir können euch nicht ans Herz legen ob man erst die Mangas lesen soll oder den Anime sehen sollte. Durchaus sind beide wundervoll und fantastisch. Ame und Yuki ist ein Meisterwerk, das man immer und immer wieder lesen konnte. Da man auch relativ schnell mit den Mangas fertig ist.

Aufjeden Fall empfehlen wir die Mangas weiter. Die den Anime schon gesehen haben wissen was ich meine, da die Mangas wirklich wie der Film sind.

No review box found! Insert a valid box ID.

Related posts

Manga Review: Ai startet durch

Geena Haase

MANGA REVIEW: CITRUS

Stefan Kallay

Manga Review: Die Monster Mädchen Band 3

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.