Anime Heaven
Interessantes & Kontroverses

Akira-Realfilm wird vollständig in Kalifornien gedreht

Wie die Kollegen von Sumikai unter Berufung auf die California Film Commission berichten, wird der Realfilm des Anime „AKIRA“ vollständig in Kalifornien gedreht.

Eine mögliche Steuergutschrift im Wert von 18,5 Millionen Dollar steht hierbei ebenfalls im Raum, Bedingung hierfür ist laut Sumikai, der Produktionbeginn innerhalb von 180 Tagen.

Laut Expertenmeinungen wird der Film schätzungsweise 92 Millionen Dollar verschlucken. Gedreht werden soll an 71 Tagen in Kalifornien.

Taiki Waiti bestätigten in einem aus dem April 2018 stammenden Interview, dass er noch an dem Projekt arbeitet, bestätigte damals allerdings nicht ob er auch der Projektleiter ist. Desweiteren gab er an, den Original-Manga als Vorlage zu nehmen und nicht den dazugehörigen Anime-Film.

Deadline schrieb im September 2018, dass die Geschichte nicht in Neo Tokyo sondern im „wiederaufgebauten New Manhattan“ spielen wird.

Die Geschichte wird sich um den Anführer einer Biker-Gang drehen, der seinen Freund aus einem Labor rettet. Es ist geplant das Projekt in zwei Filmen zu erzählen wobei jeder Film drei Volumes von  Katsuhiro Otomos Original-Manga adaptieren wird. Mad Wings Andrew Lazar, Leonardo DiCaprio und Appian Way Productions produzieren den Film.

 

 

Source :
Sumikai

Related posts

Mann verhaftet wegen Verdachts auf das Hochladen von Manga auf die Mangamura-Piraterie-Website

Stefan Kallay

Aniplex will chinesische Animationsproduktion in vollem Umfang starten

Stefan Kallay

AT&T bietet Sony Crunchyroll für 1,5 Milliarden US-Dollar an

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.