Anime Heaven
Anime News

Star Wars: Visions – Neue Details zu Anime-Kurzfilmen bekannt

Ende 2020 gab die Walt Disney Company bekannt, dass mit dem Projekt „Star Wars: Visions“ zehn Anime-Kurzfilme produziert werden würden. Nun wurden nun im Rahmen der Anime EXPO Lite 2021 neue Details sowie ein dreiminütiger Trailer veröffentlicht, welchen ihr euch weiter unten ansehen könnt.

Kurzfilme erscheinen im September

Voraussichtlich erscheinen alle zehn Kurzfilme am 22. September 2021 exklusiv beim Streaming-Dienst Disney+. Während der Veranstaltung auf der Anime EXPO Lite 2021 stellten die Verantwortlichen die Studios der Kurzfilme sowie die zugehörigen Werke vor, welche ihr unter dem Video im Überblick findet.

An der Produktion der Kurzfilme sind eine Reihe sehr namhafter japanische Animationsstudios beteiligt, darunter Trigger, Production I.G und Kinema Citrus. Die Kurzfilme sollen voneinander unabhängige Geschichten erzählen und Elemente der japanischen Mythologie sowie den Lebensstil in Japan einbeziehen.

Das komplette Event wird ab heute als kostenpflichtige Aufzeichnung auf der Website der Anime EXPO Lite 2021 verfügbar sein.

Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Liste der Kurzfilme:

  • „The Duel“ entsteht unter der Regie von Takanobu Mizuno im Studio Kamikaze Douga, wobei Takashi Okazaki das Charakterdesign übernimmt.
  • „Lop & Ocho“ wird im Geno Studio (»Golden Kamuy«) unter der Regie von Yuuki Igarashi produziert und soll von Schönheit in all ihren Unvollkommenheiten handeln.
  • „Tatooine Rhapsody“ wird von Taku Kimura im Studio Colorido (»Um ein Schnurrhaar«, »Burn the Witch«) produziert und handelt von einer Rockband und einer unerwarteten Freundschaft. Dabei wird es Gastauftritte der bekannten Charaktere Boba Fett und Jabba the Hutt geben.
  • „The Twins“ von Studio Trigger (»Promare«, »BNA«), unter der Regie von Hiroyuki Imaishi, erzählt von zwei Geschwistern auf der Dunklen Seite, und davon, wie weit ein Bruder geht, um seine Schwester zu retten.
  • „The Elder“, ebenfalls von Studio Trigger, soll das finale Werk von Regisseur Masahiko Otsuka darstellen und handelt von einer Beziehung zwischen einem Meister und seinem Padawan.
  • „The Village Bride“ entsteht bei Kinema Citrus (»The Rising of the Shield Hero«) unter der Regie von Hitoshi Haga, während Kevin Penkin für die musikalische Untermalung zuständig ist. Der Kurzfilm soll von der traditionellen japanischen Bergkultur erzählen.
  • „Akakiri“ wird von Regisseurin Eun-Yeong Choi im Studio Science SARU inszeniert und handelt von einer ungewöhnlichen Geschichte zwischen einem Jedi und einer Prinzessin.
  • „T0-B1“ entsteht ebenfalls im Studio Science SARU, aber unter der Regie von Abel Góngora und mit Charakterdesigns von Takafumi Hori. Dieser Kurzfilm handelt von einem niedlichen Druiden und soll von den Arbeiten von Osamu Tezuka, vor allem von »Astro Boy«, inspiriert sein.
  • „The Ninth Jedi“ wird unter der Regie von Kenji Kamiyama und Mitsuhisa Ishikawa im Studio Production I.G (»Haikyu!!«) produziert und handelt von Jedi, die zurückkommen, sich wiedervereinigen und die Galaxie wieder aufbauen müssen.

Related posts

Video zu Drifting Dragons zeigt Giraud Arc

Stefan Kallay

Evangelion’s Finaler Film enthüllt neuen Teaser

Stefan Kallay

Edens Zero bald bei NETFLIX

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.