Anime Heaven

Produktion IG enthüllt Mitarbeiter von Shika no Ō

Production I.G. verkündete vor wenigen Tagen die wichtigsten Mitarbeiter sowie den Eröffnungstermin für die Anime-Film-Adaption von Nahoko Uehashis „Shika no Ō“ (The Deer King). Demnach wird der Anime-Film am 18. September 2020 seine japanische Premiere feiern.

Masashi Ando führt zusammen mit Masayuki Miyaji Regie bei Production I.G. . Ando zeichnet auch die Charakterdesigns und ist der Chef-Animationsdirektor. Taku Kishimoto schreibt das Drehbuch der Serie.

Kadokawa veröffentlichte die Romane ursprünglich im September 2014 in zwei gleichzeitig erschienen Bänden und veröffentlichte die Serie im Juni und Juli 2017 in vier Bänden.

Die Romane handeln von Van, dem Kopf einer Gruppe von Soldaten, welche für ihr Land gegen ein großes Reich kämpfen. Anstatt zu sterben, wird Van jedoch als Sklave gefangen genommen und in eine Salzmine geworfen. Eines Nachts greift ein Rudel fremder Hunde die Salzmine an, und eine mysteriöse Krankheit bricht aus. Während des Angriffs nutzt Van die Gelegenheit zur Flucht und er trifft ein junges Mädchen. An anderen Orten verbreitet sich das Gerücht, dass nur Immigranten diese mysteriöse Krankheit erleiden. Der Mediziner Hossal riskiert sein Leben, um nach einem Heilmittel zu suchen. Die Ärzte untersuchen auch einen Vater und ein Kind, die die Krankheit überlebt zu haben scheinen. Die Romane erzählen die miteinander verbundenen Geschichten und Bindungen derer, die gegen ein grausames Schicksal kämpfen.

Die Romane von Uehashis Moribito und The Beast Player Erin erhielten beide TV-Adaptionen. Moribito inspirierte auch eine Live-Action-Fernsehserie. Der nordamerikanische Verleger Scholastic veröffentlichte die ersten beiden Bände von Moribito in englischer Sprache. Uehashi gewann 2014 den Hans Christian Andersen Author Award.

Verwandte Beiträge

AniMoon verschiebt DATE A LIVE & HIGURASHI KAI

Stefan Kallay

The Rising of the Shield Hero Opening und weitere Charakterdesigns veröffentlicht

Jenny Klein

Tsugumomo Crowdfunding-Kampagne

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.