Anime Heaven

Monogatari übernimmt Sendeplatz von Sword Art Online: Alicization

sword art online alicizationDie offizielle Website des „Monogatari“-Franchise gab am 6. Februar bekannt, dass die Sendung „Zoku Owarimonogatari & Monogatari Series Selection“ auf Tokyo MX, Gunma TV, Tochigi TV und BS11 am 6. April um 0:00 Uhr seine Premiere feier wird und wird samstags in demselben Zeitfenster ausgestrahlt. In „Monogatari Series Selection“ werden sechs ausgewählte Episoden aus dem Franchise in diesem Zeitfenster ausgestrahlt. „Zoku Owarimonogatari“ wird dann am 18. Mai mit sechs Episoden im Programmblock ausgestrahlt.

Derzeit wird „Sword Art Online: Alicization“ Samstags um 00:00 Uhr auf diesen vier Kanälen ausgestrahlt. Die Sendung wird auch auf MBS, TV Aichi und AT-X in anderen Programmblöcken ausgestrahlt. Die „Sword Art Online: Alicization“ Anime – Premiere fand in Japan am 6. Oktober 2018 statt und wird weltweit auf Crunchyroll, Hulu und FunimationNow ausgestrahlt.

Ob „Sword Art Online: Alicization“ aufgrund der Überschneidungen pausiert wird oder einfach den Sendeplatz wechselt ist zur jetzigen Zeit nicht bekannt. Zuletzt wurde bekannt gegeben, dass „Sword Art Online: Alicization“ am 16. Februar eine Recap-Folge bekommen wird. Die 19. Folge erscheint somit erst am 23. Februar.
Anmerkung der Redaktion: Recap-Folgen sind meist Anzeichen von Zeit- oder Geldmangel. Eine Verschiebung von „Sword Art Online: Alicization“ ist somit zumindest sehr wahrscheinlich.

Hierzulande sicherte sich der französisch stämmige Streaming-Dienst WAKANIM die Simulcast-Lizenzen. Neue Folgen der dritten Staffel „Sword Art Online: Alicization“ erscheinen jeden Samstag um 17:30 Uhr im Simulcast.

peppermint anime gab bereits bekannt, dass die „Sword Art Online: Alicization“ zu einem späteren Zeitpunkt, genauso wie die vorherigen Staffeln und der Film „Sword Art Online: The Movie – Ordinale Scale -“ auf Blu-ray und DVD erscheinen wird.

Zuletzt hatte „Sword Art Online: Alicization“ mit einer Vergewaltigungs-Szene die Fans in der ganzen Welt geschockt und führte dazu, dass „Sword Art Online“-Schöpfer Reki Kawahara sich öffentlich dafür Entschuldigte (Anime Heaven berichtete darüber).
Auch die Zensuren bei FunAnimation und Crunchyroll, worüber Anime Heaven ebenfalls berichtete, waren Gesprächsstoff über Tage für viele Fans.

Quelle :

ANN

Verwandte Beiträge

Crunchyrolls Holdinggesellschaft entlässt 10 % der Mitarbeiter

Stefan Kallay

Attack on Titan – Zweite Hälfte der dritten Staffel enthält 10 Episoden

Stefan Kallay

Anime on Demand zeigt Pastel Memories im Simulcast

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung | Impressum

Zurück