Anime Heaven

Manga Review: Ai startet durch

Ai startet durch ist ein Einzelband von einer auch allgemein sehr bekannten Mangaka. Die Rede ist von Moe Yukimaru. Der Zeichnerin von unter anderem Hiyokoi und Suisai.

In der Grundschule lernt Ai einen Jungen namens Taiyo kennen. Seitdem muss sie immer an ihn denken sobald sie Sonnenblumen sieht. Ai verlor ihn aus den Augen, da er sehr spontan umziehen musste. Dann trifft sie ihn auf ihrer Highschool zufällig wieder, weil sie sein Handy bei den Sonnenblumen am Schulbecken findet. Sie traut sich jedoch nicht wirklich sich ihn zu zeigen und versteckt sich daher. Er hat  sich in den letzten Jahren etwas verändert. Taiyo ist Ais erste große Liebe. Sie ist als Grundschülerin fasziniert gewesen von seinen Freigeist.

Mitleerweile erkennt sie ihn kaum wieder. Er ist so anders und sie hat ein bisschen Angst vor ihn. Sie macht sich aber dennoch Hoffnungen und möchte ihn ihre Liebe gestehen.

Zeichenstil und Charaktere: Der Zeichenstil ist sehr detailliert und passt gut ins Genre. Die Sonnenblumen Darstellungen sind auch sehr schön geworden. Über die Charaktere werden nur wesentliche Sachen erwähnt da zu viele einzelne Informationen den Rahmen eines einzelnen Bandes sprengen würden.

Fazit:

Ich finde den Manga sehr schön und gelungen gezeichnet. Klar hier hat man nur wesentliche Eckdaten von Charakteren aber das finde ich völlig ok. Ich sammle einige etwas längere Reihen und bin daher quasi anderes gewohnt aber zwischendurch lese ich auch mal gerne viel versprechende Einzelbände. Also devinitiv empfehlenswert

Verwandte Beiträge

MANGA REVIEW: MY DOLL HOUSE

Stefan Kallay

LIGHT NOVEL REVIEW: HOSHI NO HOUSEKI Band 1: STERNENJUWEL (Deutsch/German)

Stefan Kallay

LIGHT NOVEL REVIEW: BLACK BULLET

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.