Anime Heaven

Hakusensha steigt als Investor bei altraverse ein

Wie nun bekannt wurde, schaffte es der im August von Joachim Kaps und Storydocks gegründete Manga-Verlag altraverse das japanische Verlagshaus Hakusensha als Investor zu gewinnen.

Einem Bericht von Buchreport zufolge soll die Partnerschaft seit Ende Dezember 2018 bestehen und ein weiterer Schritt in Richtung des Ziels, die Manga-Welt auf dem deutschen Markt für neue Produktbereiche zu gewinnen sowie neue Zielgruppen anzusprechen.

Hakusensha bringt hierbei als neuer Gesellschafter nicht nur Kapital in den Verlag, sondern auch jahrzehntelange Erfahrung mit Manga und der multimedialen Vermarktung.

Hakusensha wurde 1973 in Tokio gegründet und gehört zur Hitotsubashi Gruppe, welcher auch Shueisha und Shogakukan angehören. Allerdings agiert Hakusensha unabhängig von der genannten Gruppe. Der Hakusensha Verlag veröffentlicht unter anderem die Magazine „LaLa“, „Young Animal“ und „Hana to Yume“ in denen zum Beispiel „Fruits Basket“, „Berserk“ oder auch „Yona – Prinzessin der Morgendämmerung“ veröffentlicht werden.

„Die Branche ist voll von Verlegern, die sich darum reißen, einen Manga herauszugeben, wenn er gut läuft, sich aber sofort zurückziehen, wenn der Erfolg nachlässt. Dr. Joachim Kaps hingegen ist ein idealer Geschäftspartner, denn er liebt Manga, berücksichtigt seine Prognosen, wie der Markt in fünf oder zehn Jahren aussehen wird, in seinen Planungen, und arbeitet entsprechend gründlich. Ich bin stolz darauf, in sein Konzept zu investieren und freue mich, mit ihm zusammenarbeiten zu können“, so Hakusensha Präsident Kazuhiko Torishima.

Joachim Kaps ergänzt dies wiederum mit seiner Aussage: „Mit seiner großen Erfahrung im Heimatmarkt der Manga ist Hakusensha für uns ein idealer strategischer Partner, der das Wissen unseres Teams über den deutschen Markt und das Know-how unseres Gesellschafters Storydocks im Bereich des digitalen Erzählens optimal ergänzt.“

 

Verwandte Beiträge

Neues Fate/Requiem-Buch für Comiket 95 enthüllt

Stefan Kallay

Japan geht zum Angriff auf illegale Manga-Portale über

Stefan Kallay

CosDay² 2019 – Veranstaltung offiziell für dieses Jahr abgesagt

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung | Impressum

Zurück