Anime Heaven

Erogestudio Ninetail wurde Opfer von DDoS-Attacken

Wie bekannt geworden ist, wurde das Erogestudio Ninetail offenbar Opfer von sogenannten DDoS-Attacken. Bei diesen Angriffen handelt es sich um eine gezielte Anfragenflutung des Webservers, was dazu führen kann, dass die Website nicht mehr öffentlich zu erreichen ist.

Zwar wurden inzwischen die »Probleme« behoben, dennoch zog das Studio als Resultat dieser über die Jahre immer größer gewordenen Angriffe, seine Konsequenzen und schloss jegliche ausländische IP von seinen Patch-Host-Seiten aus. Wie unsere Kollegen von Visual-Novel.info berichten, bietet der Entwickler eine Mirrorseiten an, um die Patches herunterzuladen.

Benutzer eines VPN können allerdings ungehindert mit einer japanischen IP auf die Seiten des Entwickler gelangen und dort gewohnt Informationen stöbern und Patches herunterladen.

Ein Täter ist bislang noch nicht gefunden, Ninetail gab allerdings Preis, dass es bisher ausschließlich fremdländische IPs waren.

Das könnte dich auch interessieren

„Padoru Padoru“ – Was hat es mit der Chibi Figur auf sich?

Felix Uhlmann

Kostüm Planet: Exklusive Kostümdesigns für höchsten Tragekomfort und Qualität zum fairen Preis

Stefan Kallay

Live-Event zum 10. Jubiläum von That Time I Got Reincarnated as a Slime

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.