Anime Heaven

Manga Review: Die Monster Mädchen Band 4

Die Monster Mädchen“ spielt in einer Welt, in der Fabelwesen wirklich existieren und unter den Menschen leben. Der Inter-Arten-Austausch welcher von Japan initiiert und gefördert wird, bietet eine Gelegenheit das Menschen und Fabelwesen sich näher kennen lernen. Der Schüler Kimihito Kurusu hat das Vergnügen, ein Gastgeber für diesen Kulturaustausch zu sein und erlebt dabei so manches Wahnwitzige Abenteuer.

Worum geht es?

Band 4 des „Die Monster Mädchen“ Manga widmet sich etwa Episode 9 des Anime, doch hier wird es erst wirklich ersichtlich, wie weit Manga und Anime auseinander sind. Doch dazu später mehr. Kimihito erwacht, gefesselt und kopfüber in einem Lagerhaus. Doch wer hat in hierhin verfrachtet und was wird mit ihm geschehen? Und wieso sind hier so viele schwarze Beine?

Story:

© Kazé Manga
© Kazé Manga

Der vierte Band von „Die Monster Mädchen“ dreht sich in der ersten Hälfte um Rechnera die Arachnera, In diesem Band wird die Thematik des ersten Eindrucks sowie die Vorurteile sehr subtil und auf lustige Art und Weise aufgezeigt. Obwohl Rechnera eine Spinne ist, versucht Kimihito unvoreingenommen zu sein und gewinnt somit das Vertrauen der Dame, was dazu führt das diese von nun an bei ihm wohnt. Mia ist wie immer sehr eifersüchtig und sieht in Rechnera nur eine Rivalin und zeigt das auch offen.

Zentrea versucht hingegen ihre wahren Gefühle gegenüber Rechnera zu verbergen, was ihr aber nicht gelingt. Unbewusst, drängt sie sich als Ritterin an Kimihitos Seite. Doch ihre Gefühle scheinen auf den ersten Blick berechtigt, wird doch der liebe Kimihito auf dem Klo von Rechnera gefangen. Auf der Flucht treffen Zentrea auf alte bekannte, welche sie nur mit Hilfe von Rachnera besiegen können.

Bis hierhin ist der Manga noch recht synchron mit dem Anime. Doch nun driften wir ein wenig ab, was mir sehr gefallen hat. Wurde im Anime zum Beispiel das Thema Gewichtsprobleme bei den Mädchen nicht besprochen, so geschieht das nun im Manga auf lustige Art und Weise. So treffen sie Pold den Kobold, die ein Sportklub für Fabelwesen betreibt. Dieses Kapitel fand ich persönlich sehr lustig gemacht und es war eine Abwechslung gegenüber den bekannten Szenen.

Nach diese Kapitel wird es aber wieder sehr parallel zum Anime. So finden die Mädchen heraus, das Kimihito sich heimlich mit Frau Smith trifft und beginnen die zwei zu Verfolgen um herauszufinden ob Frau Smith und Kimihito etwas miteinander haben. Doch es sollte sich als völlig anders herausstellen.

Die Charaktere:

Die Charaktere sind wieder sehr schön gezeichnet und stellen auch in diesem Band dem Anime in nichts nach. Pold hat mir sehr schön gefallen. Anders als die Mädchen hat hier der Zeichner auch Fell zeichnen müssen, was im sehr gut gelungen ist.

Die Zeichnungen:

Insgesamt haben mir die Zeichnungen wie immer sehr gefallen. Typisch für so ein Genre haben wir hier den Fokus auf die Mädchen sowie romantische,witzige oder auch erotische Szenen. Dennoch wurde auch auf den Hintergrund geachtet und einige Elemente eingebaut. Leider sind diese allerdings nicht so detailreich wie man es eventuell machen können. Nehmen wir das Beispiel eines Besprechungsraumes. Dort hängen meist Bilder oder Dokumente an Pinnwänden. Diese sind zwar hier eingebaut worden, scheinen allerdings leer zu sein, denn es wurden nicht mal Bilder oder Schrift auf den Blättern angedeutet.

Fazit:

Band 4 fesselt den Leser wieder mit einer tollen Geschichte gemischt mit den süßen Mädchen. „Die Monster Mädchen“ Band 4 bietet wieder viel Humor und lustige Szenen zusammen mit einem, wenn auch zu kurzem Kapitel, welches nicht im Anime vorkommt.

No review box found! Insert a valid box ID.

review_kaze

Verwandte Beiträge

MANGA REVIEW: OVERLORD BAND 1

Stefan Kallay

Manga Review: Highschool DxD Band 8

Stefan Kallay

Manga Review: Wolf Girl & Black Prince

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.