Anime Heaven
Musik

Deaimon Original Soundtrack erscheint am 22. Juni

Der TV-Anime „Deaimon“, eine Geschichte der Bindung durch Wagashi (japanische Süßigkeiten), welche in einem alten Konditorei in Kyoto spielt, wird derzeit in Japan ausgestrahlt.

Original Soundtrack ab Juni verfügbar

Passend dazu wurde angekündigt, dass ein Original-Soundtrack, welcher 44 Hintergrundmusik und Songs aus dem Anime enthalten wird, am 22. Juni 2022 veröffentlicht wird.

Werbung

Die Musik wurde von Ren Takada produziert, einem talentierten Streicherinstrumentalisten, der Musik für zahlreiche Filme, Dramen, Bühnenshows und Werbespots komponiert hat.

Bei den 59. Japan Record Awards erhielt er einen Excellence Award für sein 2017 erschienenes Album „Night Riders Blues“.

Neben Hintergrundmusik-Tracks wird das Album auch Songs wie „Joyo Manju no Uta“, das vom Protagonisten Nagomu Irino (gesprochen von Nobunaga Shimazaki) gesungen wird, und „Yae ni Saku“, das  von Ayano Tsuji geschrieben und komponiert und von Mitsuru Horikawa (gesprochen von  Minori Suzuki)) gesungen wurde enthalten.

Das CD-Cover wird eine Illustration des ursprünglichen Manga-Autors Rin Asano enthalten.

Ren Takada wurde 1973 als ältester Sohn des japanischen Sängers Wataru Takada geboren. Sein Solodebüt gab er 2002 mit dem Album LULLABY und hat bis heute gleich mehrere Originalalben veröffentlicht.
Neben seiner eigenen Musik produziert und arrangiert er auch Musik für andere Künstler und hat an den Soundtracks zahlreicher Filme, Dramen, Bühnenshows und Werbespots gearbeitet.
Neben der Gitarre kann er auch Ukulele, Banjo, Mandoline und eine Vielzahl anderer Streichinstrumente spielen.

Im Jahr 2015 veröffentlichte er ein Album mit dem Titel „Coffee Blues ~Takada Wataru wo Utau~“ als Hommage an seinen Vater am zehnten Jahrestag seines Todes. Im Jahr 2017 veröffentlichte er „Night Riders Blues“, das bei den 59. Japan Record Awards einen Excellence Award gewann. Sein neuestes Album „FRESH“ erschien im März 2019.

Verteilung

Der Soundtrack wird auf Streaming-Diensten und Download-Sites wie dem iTunes Store, RecoChoku und Mora ab dem 22. Juni verfügbar sein.

Related posts

Moderator pöbelt rassistisch gegen BTS – Bayern3 verteidigt Moderator

Stefan Kallay

OLDCODEX singt Titellied von Free!-the Final Stroke Part 1

Stefan Kallay

Akino von bless4 veröffentlicht erstes Music Video zu Genesis of Aquarion

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.