Anime Heaven

CONNECT – Strike the Blood & ORESUKI Studio aufgelöst

Das National Printing Bureau gab bekannt, dass das Studio SILVER LINK sein Tochterunternehmen, das Anime-Studio CONNECT, voll umfänglich aufgelöst hat. Damit gehen alle Rchte welche CONNECT besaß auf SILVER LINK über.

Das Anime-Studio CONNECT wurde erst im Jahr 2012 von SILVER LINK gegründet und war seit seiner Gründung an der Erstehung von „Strike the Blood“ und „Death March to the Parallel World Rhapsody“, als Koproduzent beteiligt.

CONNECT hatte allerdings auch Werke die es als Hauptstudio erschuf, dazu gehören die dritte und vierte Staffel von „Strike the Blood“  sowie die Serien „ORESUKI: Are you the only one who loves me?“ und „Senryu Girl“.

SILVER LINK wurde vor 13 Jahren, im Jahr 2007 gegründet. Zu den neusten Werken des Studios gehören die Anime-Adaptionen von „BOFURI“, „My Next Life as a Villainess: All Routes Lead to Doom!“ und „Wise Man’s Grandchild“.

Aus welchem Grund das Anime-Studio CONNECT aufgelöst wurde, geht nicht hervor.

Verwandte Beiträge

Azur Lane erscheint bei WAKANIM

Stefan Kallay

Polizei von Kyoto veröffentlicht Namen von KyoAni-Opfern

Stefan Kallay

7Seeds – Anime wird erst im Juni erscheinen

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.