Anime Heaven
Anime News

Attack on Titan-Animator muss bei MAPPA bis zum Morgen arbeiten

Diejenigen unter Euch die Arbeiten gehen wissen, manche Tage können besonders schwer werden. Doch die Tage des freiberuflichen Animators Mushiyo, welcher an der letzten Staffel von „Attack on Titan“ gearbeitet hat, schienen Menschenverachten zu sein. So erklärte dieser vor einigen Tagen in einer Reihe von Tweets, dass er beschlossen hat, das Studio MAPPA aufgrund der dortigen Arbeitsbedingungen zu verlassen.

Arbeit dauerte bis frühen Morgen

„Ich bin nicht sicher, warum ich hier bin, weil ich sicher nicht hier bin, um zu animieren“, so beschrieb Mushiyo seine Erfahrung, bei MAPPA da er immer wieder gebeten wurde, Retakes zu machen, in denen er fehlende Details ergänzte und Fehler behob. „Ist dies eine Fabrik?“ fragte sich der Animator in seinem Tweet weiter.

Mushiyo kritisierte hierbei, dass die Mitarbeiter an vier verschiedenen Projekten verteilt mitwirkten, wodurch viele Korrekturen notwendig wurden. Doch es waren nicht unbedingt diese vielen Korrekturen, welche ihn dazu bewogen hat, die Arbeit bei MAPPA an den Nagel zu hängen, es waren die Arbeitszeiten, welche laut dem Autor bis in die Morgenstunden angedauert haben sollen. Menschenverachtend.

Laut Mushiyo sei dies hierbei bei ihm kein Einzelfall: „So weit ich das beurteilen kann, hatten etwa 80 % der Mitarbeiter zu dieser Zeit ähnliche Beschwerden.“ Mittlerweile hat der Animator den Zugriff auf seinen Twitter-Account eingeschränkt. Das Studio MAPPA hat sich bislang zu den Vorwürfen nicht geäußert.

Die vierte Staffel der Anime-Adaption von Hajime Isayama’s „Attack on Titan“-Manga erschien zwischen Dezember 2020 und März 2021 in Japan. Ein zweiter Teil ist für Winter 2022 geplant. Die deutsche Disc-Veröffentlichung erfolgt in Deutschland durch Publisher KAZÉ Anime. Die ersten drei Volumes sind bereits vorbestellbar.

Bei Amazon vorbestellen:
• Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
• Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
• Vol. 3 (DVD | Blu-ray)

Unsere Meinung:

Sollten die Vorwürfe von Mushiyo stimmen, so handelt es sich bei diesen Arbeitsbedingungen um Menschenunwürdige Zustände und sollte zu Konsequenzen innerhalb des Studios und seiner Verantwortlichen führen.

Visual:

Handlung:

Die Erde gehört riesigen Menschenfressern: den TITANEN! Die letzten Menschen leben zusammengepfercht in einer Festung mit fünfzig Meter hohen Mauern. Als ein kolossaler Titan die äußere Mauer einreißt, bricht ein letzter Kampf aus – um das Überleben der Menschheit!

Related posts

Strike Witches – Crunchyroll sichert sich neue Staffel

Stefan Kallay

Komori-san wa Kotowarenai! erhält einen Anime

Stefan Kallay

Umibe no Étranger – Neuer Cinematic-Movie für Anime-Adaption

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.