Anime Heaven

Zu den jüngsten Verhafteten in Japan gehören Pokémon GO-Spieler

In Japan wurden in letzter Zeit mindestens zwei Fälle von Angriffen in welche Pokémon GO-Spielern involviert waren bekannt. Laut Sankei News verhaftete die Polizei von Hokkaido einen 56-Jährigen, der am 10. August einen Mann in einem Kampf um ein Fitnessstudio im Spiel angegriffen hatte. Das Opfer war ein 55-jähriger Mann, der den Angreifer während des Spiels mehrere Male getroffen hatte.

Parkendes Auto führt zu Körperverletzung

Knapp eine Woche später brach ein anderer Fall von Gewalt im Zusammenhang mit Pokémon GO aus. Hokkaido Television Broadcasting berichtete, dass in der Nacht des 16. August ein 35-jähriger Mann in Sapporo festgenommen wurde. Der Mann trat gegen ein geparktes Auto, jagte den Besitzer des Autos aus dem Fahrzeug und schlug ihm zweimal ins Gesicht, bevor er von der Polizei festgehalten wurde. Beide Männer spielten Pokémon GO. Am Ort seiner Verhaftung sagte der Verdächtige, er sei während des Spiels spazieren gegangen. Er entdeckte ein Auto, das schlampig rückwärts geparkt war, und als er hineinschaute, sah er einen Mann, der Pokémon GO spielte. Er sagte, dass es ihn ärgerte, jemanden zu sehen, der das Spiel in seinem Auto spielte, während es in einem so schlampigen Zustand geparkt war.

Im vergangenen Jahr wurde Aichi, ein 43-jähriger Mann in Toyota, festgenommen, nachdem er einen anderen Mann in einem Kampf in der Nähe eines Fitnessstudios angegriffen hatte.

Die Pokémon GO- App wurde im Juli 2016 in ausgewählten Ländern, einschließlich den USA, gestartet. Trotz der verstreuten Fälle von Gewalt hat das Spiel Spielern auf der ganzen Welt Freude bereitet.

Verwandte Beiträge

The IDOLM@STER Sprecherin Misa Kayama gibt die Heirat bekannt

Stefan Kallay

Why the Hell are You Here, Teacher!? – Manga wegen Krankheit unterbrochen

Stefan Kallay

Franziska Pigulla verstorben

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.