Anime Heaven

Viz Media Europe SAS ändert Name zu Crunchyroll SAS

Die Viz Media Europe SAS (Société par Actions Simplifiées oder vereinfacht Aktiengesellschaft) gab am Donnerstag bekannt, dass sie ihren Namen in Crunchyroll SAS geändert hat. In der Ankündigung wurde festgestellt, dass alle früheren Marken von Viz Media Europe SAS derzeit unter Crunchyroll umbenannt werden.

Auf der Website der französischen Zeitung Le Figaro wird aufgeführt, dass der Name am 27. Januar geändert wurde. Auf der Website wird auch genannt, dass Mark Smith Kazuyoshi Takeuchi als Firmenpräsident abgelöst hat.

Im September 2019 haben Crunchyroll und Viz Media Europe bekannt gegeben, dass die ViZ Media Europe Group von Crunchyroll als Mehrheitseigentümer übernommen wird. Der Vertrag wurde nun am 04. Dezember 2019 besiegelt. Crunchyroll und die Viz Media Europe Group ernannten John Easum zum neuen Leiter von Crunchyroll EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika).

Die Hitotsubashi-Gruppe – bestehend aus Shueisha, Inc. , Shogakukan, Inc. und Shogakukan-Shueisha Productions , Co., Ltd. – behält eine Minderheitsbeteiligung an der Viz Media Europe Group. Darüber hinaus behalten Shogakukan und Shueisha Group über VME PLB SAS, ein neues Unternehmen, das Shogakukan und Shueisha Group gegründet haben, das vollständige Eigentum am Verlagsgeschäft von Viz Media Europe. Das neue Unternehmen lizenziert Manga für die Regionen EMEA und Lateinamerika mit Kazuyuki Masuda als Geschäftsführer.

Die Viz Media Europe Group besteht aus der Viz Media Europe Group, AV Visionen, Anime Versand, VIZ Media Schweiz , KAZÉ, KAZÉ Manga, Anime on Demand und Anime Digital Network (in Zusammenarbeit mit der Média-Participations-Tochter Citel und Eye See Movies).

Crunchyroll wurde 2007 als Streaming-Dienst gestartet, der Anime-Titel ohne Genehmigung anbot. 2008 sicherte sich Crunchyroll 4,05 Millionen US-Dollar für die erste Finanzierungsrunde von Venrock und begann mit der Lizenzierung von Titeln für das Streaming. Die Chernin Group erwarb im Dezember 2013 eine Mehrheitsbeteiligung an Crunchyroll. Die Chernin Group und AT & T gründeten 2014 das Joint Venture Otter Media, und Otter Media investierte im November 2015 weitere 22 Millionen US-Dollar in Crunchyrolls Muttergesellschaft Ellation. AT & T gab daraufhin im August 2018 bekannt  dass es alle Anteile von Otter Medien erwarb.

Verwandte Beiträge

Minori Chihara – Statement zu Ehebruch-Vorwürfen

Stefan Kallay

SAO-Schöpfer sagt, dass weibliche Charaktere nicht als Trophäen behandelt werden dürfen

Stefan Kallay

Neues Fate/Requiem-Buch für Comiket 95 enthüllt

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.