Anime Heaven

Uzumaki Anime auf 2021 verschoben

Adult Swim veröffentlichte am Sonntag ein Teaser-Video für den Anime von Junji Itos „Uzumaki“ Horror-Manga. Das Video ist das gleiche wie das im August 2019 veröffentlichte Video, allerdings wurde hier das Veröffentlichungsdatum des Anime auf 2021 korrigiert. Zuvor war der Anime für dieses Jahr geplant.  
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adult Swim veröffentlichte auch ein 13-minütiges Interview mit Regisseur Hiroshi Nagahama bezüglich des Anime. Sowohl der Teaser als auch das Interview wurden auf Toonami als Teil des Toonami „Panels“ beim digitalen Event der Adult Swim Con ausgestrahlt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die japanische Besetzung des Animes umfasst :

  • Uki Satake als Kirie Goshima
  • Shinichiro Miki als Shuichi Saito
  • Toshio Furukawa als Kiries Vater
  • Takashi Matsuyama als Shuichis Vater
  • Mika Doi als Yukie Saito
  • Mariya Ise als Azami Kurotami
  • Katsutoshi Matsuzaki als Katayama
  • Wataru Hatano als Okada
  • Tatsumaru Tachibana als Tsumura
  • Kouichi Toochika als Yokota
  • Ami Fukushima als Shiho
  • Gen Sato als Junge 1
  • Shunsuke Takeuchi als Junge 2
  • Anna Nagase als Mädchen
  • Kōsuke Okamoto als Teilnehmer 1

Die Miniserie mit vier Folgen wird auf Toonami Premiere haben. Der Anime sollte ursprünglich auf Toonami debütieren, bevor er in Japan uraufgeführt wurde. Derzeit ist unklar, ob dies nach der Verzögerung bis 2021 noch der Fall ist. Hiroshi Nagahama leitet die Miniserie im Studio Drive. Production IG USA und Adult Swim produzieren den Anime gemeinsam. Colin Stetson komponiert die Musik.

Verwandte Beiträge

Asuka Comics stellt Sekaiichi Hatsukoi vor

Stefan Kallay

ANIMAX – 3 neue Serien angekündigt

Daniel Zacherl

Miss Kobayashi’s Dragon Maid – Zweite Staffel offiziell bestätigt

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.