Anime Heaven

Oishinbo – Anime wird kostenlos auf YouTube gestreamt

Werbung

Die TV-Anime-Adaption basierend auf Tetsu Kariya und Akira Hanasakis „Oishinbo“-Manga startete einen YouTube-Kanal und veröffentlichte dort die erste Episode des Anime mit englischen Untertiteln. Der Kanal wird jeden Montag, Mittwoch und Freitag bis Oktober neue Folgen der digital überarbeiteten Version des Anime veröffentlichen und ab November Mittwochs und Freitags neue Folgen liefern. Auf dem Kanal wird alle 121 Folgen des Anime hochgeladen.

Anime erschien erstmals im Jahr 1988

Der Anime wurde im Oktober 1988 in Japan das erste Mal gezeigt und bis 1992 auf Nippon TV ausgestrahlt. Die Geschichte folgt den kulinarischen Journalisten Shirō Yamaoka und Yūko Kurita, die für die Kulturabteilung des Tozai Shimbun berichten.

Die produktion des Anime übernimmt Shinei Animation. Yoshio Takeuchi leitete die Serie. Haruya Yamazaki, Ryūzō Nakanishi und Yasuo Tanami schrieben die Drehbücher, während Kazuo Otani die Musik komponierte. Masaaki Kannan entwarf die Charaktere und Akira Furuya diente als Art Director.

Tetsu Kariya und Akira Hanasaki startete den Manga in Shogakukans „Big Comic Spirits“-Magazin 1983.

 

 

Werbung

Verwandte Beiträge

Werbevideo zu Goblin Slayer: Goblin’s Crown

Stefan Kallay

Blade of the Immortal – Vollständige Adaption bestätigt

Stefan Kallay

Bungou Stray Dogs – Neues Visual zur dritten Staffel veröffentlicht

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.