Anime Heaven

Netflix bereitet Preiserhöhung vor

Wie bekannt geworden ist, müssen sich Kunden von Netflix bald auf eine Erhöhung der monatlichen Kosten für ein Abonnement einstellen. Dies berichtete unter anderem die Webseite Quotenmeter.

Zurzeit sind in Deutschland lediglich Kundentests im Umlauf. In den Staaten, dem Mutterland von Netflix hat der Streaming-Dienst allerdings das neue Preismodell schon vorgestellt. Demnach wird es wie auch hierzulande, verschiedene Abonnement-Stufen geben. Statt 7,99 US-Dollar kostet allerdings das Basis-Modell (ohne HD) künftig 8,99 US-Dollar, das Standard-Abo wird sich um zwei US-Doller erhöhen und demnach 12,99 US-Dollar kosten. Das Premium-Modell steigt ebenfalls um zwei Dollar auf 15,99 US-Dollar.

Deutschland hat bislang im Vergleich günstigere Modelle. So kosten diese 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Allerdings sind bereits Studien am laufen, welche Netflix zeigen soll, wie weit Kunden bereit sind seinen Dienst zu bezahlen. Quotenmeter zufolge, wird sogar berichtet, dass die Premiu-Modelle in diesen Tests auf 17,99 Euro angehoben wurden.
Ob hierzulande allerdings gerade im Hinblick auf Anime solche Entwicklungen positiv beim Kunde aufgenommen werden, ist fraglich.
Nichtsdestotrotz, Netflix braucht gute Konzepte, wie man sich erzählt, macht das Unternehmen nämlich mit seinem Dienst kein Geld. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Mit FOX/Disney und Warner haben sich ohnehin für 2019 große Gegenspieler mit exklusiven Inhalten angekündigt, welche Netflix den Kampf angesagt haben.
Comcast hat seinen NBCU-Dienst ebenfalls für das Jahr 2020 angekündigt. Berichten zufolge, wird in Deutschland dieser Dienst in das Sky-Angebot inkludiert werden, allerdings keine Mehrkosten dem kunden entstehen.

Source :

Quotenmeter

Verwandte Beiträge

WAKANIM bietet ab sofort OFFLINE-Modus

Stefan Kallay

Hentai Haven – FAKKU geht Kooperation ein

Stefan Kallay

Ain Soph Aur – Granblue Fantasy Song erhält animiertes Musikvideo

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.