Anime Heaven
Interessantes & Kontroverses

Masako Sugaya – Synchronsprecherin verstorben

Die Talentagentur Arts Vision gab am Dienstag bekannt, dass die Synchronsprecherin Masako Sugaya am 25. Februar während einer medizinischen Behandlung wegen einer nicht näher bezeichneten Krankheit verstorben ist. Sie wurde 83 Jahre alt.

Sugaya wurde am 22. August 1937 in Tokio geboren. Zu ihren Rollen gehören die Titelrolle Remi in „Nobody’s Boy Remi“, Mary Ingalls in „Laura, a Little Girl on the Prairie“, Chappy in „Space Boy Soran“ und Maki Aikawa im klassischen Sportanime „Aim For The Best!“ (Ace o Nerae!), Ganko in „Perman“, Kitsune in „Urusei Yatsura“ und Kenichi Mitsuba in „Ninja Hattori-Kun“. Sie synchronisierte auch Projekte in Übersee ins Japanische, wie die Rolle von Tommy in Miami Vice und Richard „Data“ Wang in Goonies.

QuelleANN

Related posts

40-Jährige verhaftet, wegen Brandanschlagsdrohung gegen Square Enix

Stefan Kallay

Miku Itō verschiebt Veröffentlichung von Plunderer Single wegen Coronavirus-Bedenken

Stefan Kallay

AŌP – Idol Einheit löst sich auf

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.