Anime Heaven
Anime News

Let’s Make a Mug Too bekommt eine zweite Staffel

Nachdem gestern die zwölfte und somit letzte Folge von „Let’s Make a Mug Too“ (Yakunara Mug Cup Mo) im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, verkündeten die Verantwortlichen, dass die Anime-Serie eine zweite Staffel erhalten wird, welche im Oktober 2021 startet. Weitere Details sind bislang noch nicht bekannt.

Anime entstand bei Nippon Animation

„Let’s Make a Mug Too“ ist eine Mischung aus einem Anime- sowie einem Live-Action-Teil. Jun Kamiya (Kingdom) fungierte hierbei als Regisseur im Studio Nippon Animation. Naruhisa Arakawa (Spice and Wolf) übernahm das Drehbuch, während Ayano Yoshioka (Mademoiselle Hanamura) als Charakterdesignerin zuständig war.

Der zugrunde liegende kostenlose Web-Manga wurde 2012 als Teil eines Projekts zur Wiederbelebung der Gemeinde von Freiwilligen und Unternehmen der Stadt Tajimi gestartet.

In Japan sind bislang 31 Bände erschienen, von denen sieben kostenlos auf Englisch heruntergeladen werden können. Alle zwölf Folgen der ersten Staffel der Anime-Umsetzung sind bei Crunchyroll mit deutschen Untertiteln auf Abruf verfügbar.

Zur Serie bei Crunchyroll
Zur englischen Website des Projekts

Visual:

Handlung:

Die Stadt Tajimi, die im südlichen Teil der japanischen Präfektur Gifu liegt, ist berühmt für ihre Mino-Töpferware. Toyokawa Himeno, deren Mutter eine bekannte Töpferin ist, zieht in eine Einkaufsstraße in Tajimi. Sie tritt dem Töpferclub ihrer Schule bei und erlebt mit ihren vom Töpfern begeisterten Freunden viele Abenteuer.

Related posts

Senryuu Shoujo Manga bekommt eine Anime-Adaption

Stefan Kallay

Azur Lane Anime enthüllt neues Bildmaterial auf der Comiket

Stefan Kallay

Charakterdesign Vorschau zu To Your Eternity enthüllt

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.