Anime Heaven
Anime News

KAZÉ Anime zeigt drei Filme nicht mehr im Kino

KAZÉ Anime gab am gestrigen Sonntag bekannt, dass drei Filme, welche ursprünglich im Rahmen der „KAZÉ Anime Nights“ im Kino gezeigt werden sollten, bedingt durch die weiterhin geltenden COVID-19-Einschränkungen nur noch auf DVD und Blu-ray veröffentlichen wird und es keine Kino-Vorstellung dieser geben wird.

Filme erscheinen direkt auf Disc

Noch immer ist unklar, wann sich die Corona-Pandemie beruhigen wird, daher entschloss sich KAZÉ Anime die Filme „Black Fox“, „Seven Days War“ (Bokura no Nanokakan Sensou) und „Millennium Actress“ (Sennen Joyuu) nicht mehr im Kino zu zeigen, sondern diese direkt auf Disc zu veröffentlichen.

Den Anfang macht die Veröffentlichung von „Black Fox“, der Anime-Film erscheint am 15. Juli 2021 auf DVD und Blu-ray, gefolgt von „Seven Days War“ am 19. August 2021. Fans von „Millennium Actress“ müssen sich noch etwas Gedulden, der Film erscheint voraussichtlich am 27. Januar 2022 auf DVD, Blu-ray und 4K-Blu-ray. Darüber es eine Limited Edition erscheinen.

Der zweite „My Hero Academia“-Film sowie der neueste „Detektiv Conan“-Kinoableger, sind weiterhin für die „KAZÉ Anime Nights“ geplant. Beide Filme sollen im nächsten Monat mit deutscher Synchronfassung im Kino gezeigt werden, die konkreten Termine stehen allerdings bislang noch aus.

Programm der KAZÉ Anime Nights 2021:

April: „My Hero Academia: HEROES RISING“ (OmU & Deutsch)
April: „Detektiv Conan: The Scarlet Bullet“ (Deutsch)
Ohne Termin: „Lupin III“-Trilogie (Deutsch)
Ohne Termin: „Lupin III THE FIRST“ (Deutsch)
Ohne Termin: „Josee, the Tiger and the Fish“ (Deutsch)
Ohne Termin: BL-Special mit „Ein Fremder am Strand“ und „Twittering Birds Never Fly“ (Deutsch)


Black Fox

Handlung:

Rikka will in die Fußstapfen ihres Vaters treten, der ein berühmter Wissenschaftler ist. Ihr Großvater ist davon nicht begeistert, da er möchte, dass sie die Ninja-Tradition der Familie fortführt. Als Rikka eines Tages nach Hause zurückkehrt, bietet sich ihr ein Bild des Grauens: Überall sind Spuren eines Kampfes zu sehen. Besorgt stürmt sie ins Labor ihres Vaters, wo sie ihn schwer verletzt auffindet. Sie ahnt nicht, dass die Täter noch im Haus sind. Die Fremden sind ehemalige Kollegen ihres Vaters und haben es auf dessen Forschungen zu einer KI-Technologie abgesehen. Während Vater und Großvater ermordet werden, gelingt Rikka die Flucht. Unter dem Codenamen „Black Fox“ schwört sie Rache …


Seven Days War

Handlung:

Ayas autoritärer und kontrollsüchtiger Vater plant nach Tokyo ziehen. Selbstverständlich hat seine Tochter kein Mitspracherecht, aber auch keine Lust ihre Freunde in Hokkaido zu verlassen. Ihr Kindheitsfreund Mamoru schlägt vor, gemeinsam wegzulaufen, und Aya stimmt freudig zu. Doch entgegen Mamorus Vorstellungen bringt Aya zu ihrer Flucht noch einige Freunde mit. Zu sechst verschanzen sie sich in einer verlassenen Fabrik. Dort entdecken sie ein Kind, das illegal aus Thailand eingewandert ist und verzweifelt versucht seine Eltern zu finden, ohne abgeschoben zu werden. Was als ein lustig anmutender Camping-Trip begann, wird sehr schnell zu einem „Krieg“ gegen die bösen Erwachsenen …


Millennium Actress

Handlung:

Zur Jahrtausendwende lässt das legendäre Filmstudio Ginei seine in die Jahre gekommenen Kulissen abreißen. Der ehemalige Mitarbeiter Genya Tachibana beschließt, zu dieser Gelegenheit eine Dokumentation über den großen Star des Studios Chiyoko Fujiwara zu drehen.

Gemeinsam mit dem Kameramann Kyōji Ida macht er sich auf den Weg zum abgelegenen Haus der mittlerweile über 70 Jahre alten Schauspielerin.Ein goldener Schlüssel, den die beiden ihr als Geschenk überreichen, weckt Erinnerungen an ihre erste Liebe, der in den Wirren des 2 Weltkriegs verschwand und den sie ihr Leben lang suchte.
In Chiyokos Erzählung entspannt sich die Geschichte des japanischen Films so lebhaft, dass Vergangenheit und Gegenwart ununterscheidbar werden

Related posts

Demon Slayer: Kinmetsu no Yaiba – Wakanim sichert sich die Rechte

Daniel Zacherl

Meddlesome Kitsune Senko-san – Erste Details zur Anime Adaption

Stefan Kallay

Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku o! – Teaser-Video des Anime-Films veröffentlicht

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.