Anime Heaven

Kanojo mo Kanojo bekommt Anime

Amazons Beschreibung für die diesjährige 51. Ausgabe von Kodanshas „Weekly Shonen“ Magazine besagt, dass Hiroyukis „Kanojo mo Kanojo“ (She’s a Girlfriend Too) Manga eine Anime-Adaption bekommen wird. Das Magazin wird am Mittwoch offiziell veröffentlicht.

Andere Manga bekamen ebenfalls Anime

Hiroyuki startete den Manga in Kodanshas „Weekly Shonen“-Magazine am 4. März.

Der „neoromantische Komödien“-Manga dreht sich um Naoya, eine Schülerin im ersten Jahr. Nachdem er Saki – dem Mädchen, das er seit langem mag – seine Liebe gesteht und sie sich entschließen, sich zu verabreden, ist Naoyas Leben voller Glückseligkeit. Eines Tages gesteht jedoch auch eine schöne junge Frau namens Nagisa Naoya ihre Gefühle. Naoya und Nagisa verstehen sich sofort und er sagt Nagisa, dass er bereits eine Freundin hat. Sie schwört, ihm eines Tages wieder ihre Gefühle ihm zu offenbaren. Als er plötzlich vorschlägt, dass sie stattdessen zusammen gehen, um mit Saki darüber zu sprechen, dass er beide gleichzeitig datet. Saki und Nagisa verstanden sich sofort und während Saki zunächst wütend und zurückhaltend über die Idee ist, stimmt sie schließlich zu.

Hiroyukis „Aho Girl“, „The Comic Artist und His Assistants“ und „Doujin Work“-Manga inspiriert einen TV-Anime. Media Blasters veröffentlichten den Manga „Doujin Work“ und Kodansha Comics veröffentlichten den Manga „Aho Girl“ auf Englisch. AnimeWorks und Media Blasters veröffentlichten den Anime „Doujin Work“ auf DVD, und Sentai Filmworks veröffentlichte den Anime „The Comic Artist and His Assistants“ auf Blu-ray Disc und DVD.

Crunchyroll bietet mit Außnahme von „Doujin Work“ aller Anime auch in Deutschland im Originalton mit Untertitel an.

Verwandte Beiträge

Nobunaga Sensei no Osanazuma – Promo-Video stellt Opening-Theme vor

Stefan Kallay

Pokémon: Mew Two no Gyakushū Evolution – Trailer zeigt CG-Animiertes Mewtwo

Stefan Kallay

Diese drei Nipponart-Serien kommen bald als Komplexboxen in den Handel

Stefan Kallay

1 Kommentar

Avatar
Italo Beat Boy 17. November 2020 at 15:26

LOL, was für’ne Handlung! XD
Aber schau ich auf jeden Fall an, auch wenn ich gerade ein wenig verwirrt war wegen dem Titel. Ich kenn da nämlich so’n Hentai, da kommt das Wort »Kanojo« gleich 3 Mal vor. XD

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.