Anime Heaven

HentaiHaven – Illegale Hentai-Streaming-Seite bleibt geschlossen

Hentai Haven, die wohl bekannteste Hentai-Streaming-Seite ist unter mehr oder minder mysteriösen Umständen vom Netz gegangen.

Seit einigen Tagen ist die HentaiHaven.org sowie die dazugehörigen Facebook- (110.000 Gefällt Mir-Angaben) und Twitter-Seiten (40.000 Follower) nicht mehr erreichbar. Lediglich ein HTTP 502 Fehler erscheint auf dem Bildschirm der User welche verzweifelt HentaiHaven.org in ihre Browser eingeben.

HentaiHaven.org zählte laut Alexa.com zu den Top 2000 am häufigsten besuchten Webseiten im Internet. Die Seite war bekannt für ihre Sammlung an kompletten Hentais mit englischen Untertiteln – allerdings besaß HentaiHaven dafür keine Lizenz, womit sie folglich illegal war.

 

RICHTIGSTELLUNG: 

In der ursprünglichen Fassung dieses Artikels wurden Aufgrund sprachlicher Barrieren falsche Angaben zum Inhaber sowie den Grund der Schließung veröffentlicht. Da wir sehr darauf bedacht sind, unsere Artikel wahrheitsgemäß zu veröffentlichen haben wir dies nach Kenntnisnahme unseres Fehlers augenblicklich geändert und möchte uns hiermit bei unseren LeserInnen für dieses Missgeschick entschuldigen.

 

Verwandte Beiträge

Ashi Productions ist zurück – Production Reed ändert Namen

Stefan Kallay

Hentai bei Pornhub 2018 so beliebt wie nie zuvor

Stefan Kallay

Netflix bereitet Preiserhöhung vor

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung | Impressum

Zurück