Anime Heaven
Interessantes & Kontroverses

Ghibli-Museum – Offizielle Einblicke gewährt

Das Ghibli-Museum, ist eines der beliebtesten Reiseziele von Anime-Fans in Japan. Genau dieses Museum hat normalerweise strenge Regelungen in Bezug auf Fotos und Videos, weswegen auch nur wenige Bilder aus dem Inneren des Hauses existieren. Da allerdings aufgrund der Coronakrise derzeit das berühmteste Anime-Museum Japans geschlossen werden musste, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, selbst einige Videoaufnahmen zu veröffentlichen.

Das Museum, welches sich in Mitaka befindet, wurde im Jahr 2001 eröffnet und wird seitdem von Hayao Miyazaki (japanischer Anime-Regisseur, Drehbuchautor, Zeichner, Grafiker, Mangaka und Filmproduzent, unter anderem berühmt durch Chihiros Reise ins Zauberland) geleitet. Täglich werden maximal 2.400 Besucher Eintritt in das begehrte Museum gewährt. Eine Terminreservierung ist meist Monate zuvor zu erstehen.

Derzeit ist das Museum aufgrund der aktuellen Coronakrise bis auf Weiteres geschlossen. Eine Termin für die erneute Öffnung steht bislang noch aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Related posts

Teikoku Databank: Anime Wachstum auf 11-Jahrestief

Stefan Kallay

Japanische Selbstverteidigungskräfte werben mit Anime-Mädchen

Stefan Kallay

Ersten 8 Bände von Sword Art Online erhalten neue Cover zum 10-jährigen Jubiläum in limitierter Auflage

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

*Durch die Verwendung dieses Formulars stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.