Anime Heaven

Dies sind die meistgeladenste Anime-Titellieder im Sommer 2019

Die Musik-Streaming-Website Mora hat am Mittwoch ihre Liste der Top 10 meist heruntergeladenen Anime-Titellieder für Sommer 2019 veröffentlicht. Die Zahlen wurden vom 1. Juli bis 24. September gesammelt. Die Liste ist wie folgt:

  1. „How Heavy Are the Dumbbells You Lift?“ Opening-Song „Onegai Muscle“ von Ai Fairouz & Kaito Ishikawa
  2. „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba“ Opening-Song „Gurenge“ von LiSA
  3. „Fire Force“ Opening-Song „Inferno“ von Mrs. Green Apple
  4. „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba“ Ending-Song „from the edge“ von FictionJunction feat. LiSA
  5. „How Heavy Are the Dumbbells You Lift?“ Ending-Song „Macho Anemu?“ von Kaito Ishikawa
  6. „Lord El-Melloi II’s Case Files: Rail Zeppelin Grace note“ Ending-Song „Hibari“ von ASCA
  7. „Granbelm“ Opening-Song „Tsuki o Ou Mayonaka“ von Eir Aoi
  8. „Senki Zesshō Symphogear XV“ Opening-Song „METANOIA“ von Nana Mizuki
  9. „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba“ Insert Song „Kamado Tanjirō no Uta“ von Gō Shiina featuring Nami Nakagawa
  10. „Vinland“ Saga Ending-Song „Torches“ von Aimer

Ai Fairouz und Kaito Ishikawa reagierten auf den Sieg ihres Songs und dankten den Fans für die positive Resonanz. Die Single „Onegai Muscle“ wurde am 24. Juli veröffentlicht. Um die Veröffentlichung des Songs zu fördern, veröffentlichte Kadokawa am 10. Juli ein “ Muscle Video“ des Songs auf YouTube , das mehr als 4,6 Millionen Aufrufe verzeichnete. Die Videostars „muscle idol“ und professionelle Wrestlerin Reika Saiki und Bodybuilderin Naotaka Yokokawa arbeiten zusammen. Am Ende des Videos machte Saki Werbung für ein Muscle-Maid-Cafe.

Der TV-Anime von Yabako Sandrovich und MAAM’s „How Heavy Are the Dumbbells You Lift?“ hatte seine Premiere am 3. Juli die „Body-Building – Komödie“ dreht sich um Hibiki, ein High- School-Mädchen und Akemi die Essen liebt, die schönen und charismatischen Studentenrat Präsidentin, welche einen Muskelfetisch hat.

Verwandte Beiträge

Monogatari Super Sale im AKIBA PASS Shop

Stefan Kallay

Wakanim Prepaidkarten – Ab sofort beim GameStop erhältlich

Daniel Zacherl

Hakusensha steigt als Investor bei altraverse ein

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.