Anime Heaven

BanG Dream! Fans lösen Polizeieinsatz aus

In Osaka auf dem Animax Music Event wurde es am vergangenen Samstag brennzlig, nachdem zwischen „BanG Dream!“ Fans ein Kampf ausbrach. Was als Gruppe von Fans begann, welche sich für ein Foto versammelten und hofften, eine Aufführung von Poppin ‚Party genießen zu können, endete mit einer Intervention der Polizei.

Als die Gruppe für ein Foto posierte, kam es zu einer Meinungsverschiedenheit welche zu einem zwischen zwei Fans eskalierte. Konzertbesucher nahmen den Kampf auf ihren Telefonen auf und angeblich wurde mit einer eiserne Pfeife zugeschlagen um eines der Handy zu beschädigen.

 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ein Mitglied der Gruppe, das im obigen Video kurz zu sehen ist, wird in einem farbenfrohen „BanG Dream!“ happi Mantel gezeigt, während er mit einem anderen Mitglied streitet. Die Person hat eine Ähnlichkeit mit einem der drei Verdächtigen, welche im Zusammenhang mit der Zerstörung der „Love Live! Sunshine!!“-Schachtabdeckungen in Numazu stehen, allerdings wurde die Person nicht eindeutig als die jene Person identifiziert. Es ist nicht bekannt, ob diese Person mit dem Ausbruch des Kampfes zutun hat.

Der ausführende Produzent von „BanG Dream!“ Takaaki Kidani schrieb am Sonntag auf Twitter, dass er bezüglich des bevorstehenden dreitägigen BanDori 7th Live-Konzert im Nippon Budokan viele Nachrichten über Twitter erhalten habe, welche Bezug auf die Sicherheit der Veranstaltung habe. Kidani schrieb, er wünsche sich ein perfektes Sicherheitssystem für die Veranstaltung und werde Details vor Ort bekannt geben. Er hofft, dass die Mitarbeiter eine Veranstaltung veranstalten können, die jeder mit Zuversicht genießen kann.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das schlechte Idol-Fan-Verhalten hat bei „Love Live!“-Fans einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Rauhe Konzertbesucher beim „Love Live! Sunshine!!“-Event bei Akihabara UDX erinnerte daran, dass anhaltendes schlechtes Benehmen dazu führen kann, dass Events abgesagt werden. Die offizielle Website hat auch zahlreiche Warnungen an die Besucher von Numazu ausgegeben und die Bürger gebeten Privateigentum sowie Eigentum der Stadt zu respektieren.

In Numazu gab es weiterhin Probleme, einschließlich des zuvor erwähnten Schachtvandalismus, der dazu führte, dass die Behörden die Abdeckungen von der Straße entfernten. Zudem wurde ein „Love Live! Sunshine!!“ Itascha- Fahrer wurde wegen Körperverletzung in Numazu verhaftet. Kazuo Sakai, der Regisseur der Serie erhielt zudem Online-Belästigung von angeblichen „Fans“ der Serie und drohte mit rechtlichen Schritten, sollte das Verhalten nicht aufhören.

Quelle :

ANN

Verwandte Beiträge

Mai Sakurajima – Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai Charakter wird Botschafterin von Fujisawa

Stefan Kallay

Nino Kerl bekommt Cameo-Auftritt in Edens Zero-Manga

Stefan Kallay

Japanische Selbstverteidigungskräfte werben mit Anime-Mädchen

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.