Anime Heaven

Azur Lane erscheint bei WAKANIM

WAKANIM gab gestern bekannt, dass dieser sich die Lizenz an der Anime-Serie „Azur Lane“ gesichert hat und den Simulcast mit deutschen Untertiteln zeigen wird. Die erste Episode steht bereits seit gestern 22:00 Uhr zur Verfügung. Weitere Folgen erscheinen jeden Donnerstag um 17:30 Uhr.

„Azur Lane“ entsteht bei Bibury Animation Studios sowie stellenweise bei Toho Animation. Die Regie des Werkes führt dabei Motoki Tanaka, auch unter dem Namen Tensho bekannt. Jin Hagayama ist hierbei für die Geschichte verantwortlich. Die Serie besteht aus insgesamt zwölf Episoden.

Das Spiel „Azur Lane: Crosswave“ erschien am 29. August für die PlayStation 4 in Japan. Idea Factory International wird das Spiel ebenfalls für die PlayStation 4 in Nordamerika und Europa im Jahr 2020 veröffentlichen.

„Azur Lane: Crosswave“ basiert auf dem Smartphone-Spiel von Shanghai Manjuu und Xiamen Yongshi „Azur Lane“. Im Originalspiel für iOS- und Android-Geräte sammeln die Spieler Kriegsschiffe aus verschiedenen Ländern des frühen 20. Jahrhunderts und kämpfen mit Flotten von sechs Schiffen gegen Feinde. Shanghai Manjuu und Xiamen Yongshi haben das Spiel entwickelt und bilibili hat es im Mai 2017 in China veröffentlicht. Shanghai Yostar hat das Spiel im September 2017 wiederum in Japan veröffentlicht. Yostar entwickelt eine englische Version des Spiels. Letzten August wurde in den USA und Kanada eine geschlossene Beta und später im Monat eine offene Beta gestartet.

Vor geraumer Zeit wurde auch bekannt gegeben, dass „Azur Lane“ einen TV-Anime bekommen wird. Hierzu wurde ein Visual der „Marine Day“-Kampagne veröffentlicht, sowie ein Livestream angekündigt.

Verwandte Beiträge

AniMoon verschiebt DATE A LIVE & HIGURASHI KAI

Stefan Kallay

Regisseur Tsutomu Mizushima gibt die Fertigstellung des Shirobako-Films drei Tage vor der Veröffentlichung bekannt

Stefan Kallay

Orange – KSM gibt neue Details zum Disc-Release bekannt

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.