Anime Heaven

A Destructive God Sits Next to Me bekommt 12 Episoden

Die offizielle Website für die TV-Anime-Adaption von Arata Akis „A Destructive God Sits Next to Me“-Manga gab bekannt, dass der Anime vier Blu-ray Disc und DVD-Volumen mit je drei Episoden haben wird und somit eine Länge von 12 Folgen inne hat. In allen vier Bänden werden Audiodrama- oder Soundtrack-CDs enthalten sein. Im vierten Volume wird auch ein achtseitiger Manga von Aki als Extra beiliegen. Das erste Volume wird am 11. März veröffentlicht. Die restlichen Volumen sollen jeden folgenden Monat veröffentlicht werden.

Der Anime wurde am 11. Januar 2020 um 21:00 Uhr auf AT-X gestartet, bevor er am 12. Januar 2020 um 22:00 Uhr auf Tokyo MX und am 13. Januar 2020 um 24:00 Uhr (effektiv am 14. Januar um 0:00 Uhr) auf BS Fuji zu sehen war.

Die Idol-Einheit AŌP steuerte den Ending-Song „Freedom de Muda ni Muteki!!“ bei. Der Song ist seit dem 13. Januar 2020 in digitaler Form veröffentlicht. Für den 18. März 2020 ist eine CD-Veröffentlichung geplant.

Die Serie ist eine Crunchyroll-Koproduktion, daher wird das Unternehmen den Anime im Simulcast zeigen.

Zu den Besetzungsmitgliedern, die ihre Rollen von der Manga-Drama-CD 2016 wiederholen, gehören :

  • Jun Fukuyama als Seri Koyuki
  • Takahiro Sakurai als Kabuto Hanatori
  • Ryohei Kimura als Utsugi Tsukimiya
  • Tsubasa Yonaga als Hibiki Kimya
  • Shinnosuke Tachibana als Kimikage Mogami
  • Kousuke Toriumi als Shikimi Tokimune
  • Ai Kayano als Kotoko Sumiso
  • Yoshiko Ikuta als Suzuran Mogami
  • Toshiki Masuda als Aitsu
  • Takayuki Kondou als Klassenlehrer
  • Chinatsu Akasaki als Cerberus

Atsushi Nigorikawa inszeniert den Anime bei EMT Squared . Natsuko Takahashi kümmert sich um die Komposition der Serie, während Yuki Nakano die Charaktere entwirft und Kanako Hara die Musik komponiert.

Der Manga erzählt die Geschichte von Seri Koyuki, einem Gymnasiasten, der versucht, fremden Leuten auszuweichen, weil er weiß, dass er am Ende der Mann sein wird, der es mit ihnen aufnehmen kann. Kabuto Hanadori, Koyukis Klassenkamerad, leidet am Chūnibyō-Syndrom und behauptet, seine Augenklappe versiegle sein alter Ego, einen Gott der Zerstörung.

Aki startete den Manga in Kadokawa’s Monthly Comic Gen Magazin im Januar 2013. Kadokawa veröffentlichte den 10. kompilierte Manga-Band im Oktober letztes Jahres.

Verwandte Beiträge

Wise Man’s Grandchild – lizenziert von Anime on Demand

Daniel Zacherl

Nobunaga Sensei no Osanazuma – Ending Theme Künstler bekannt

Stefan Kallay

Nur noch für kurze Zeit gibt es Digimon Fusion bei NETFLIX

Stefan Kallay

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.