MANGA REVIEW: OVERLORD BAND 1

Im Jahr 2126 startete das DMMORPG (Dive Massively Multiplayer Online Role Playing Game) Yggdrasil, das durch die ungewöhnlich vielen Möglichkeiten, mit dem Spiel zu interagieren, heraussticht. Nach 12 Jahren Laufzeit sollen die Server jedoch abgeschaltet werden. Im Spiel existiert die Gilde Ainz Ooal Gown, die sich die stärkste Gilde des Spiels nennt. Jedoch haben die meisten Spieler der Gilde aufgrund ihres Lebens in der wirklichen Welt mit Yggdrasil aufgehört. Momonga, Gildenmeister von Ainz Ooal Gown, verbleibt daher alleine in der Gilde, bis die Server abgeschaltet werden.

Als es zur Abschaltung der Server kommt, bemerkt er, dass er normale Spielerfunktionen wie das Schreiben von Nachrichten oder das Ausloggen nicht benutzen kann. Nachdem sogar die NPCs anfangen mit ihm zu reden und eine Persönlichkeit besitzen, entscheidet er das Spiel ernst zu nehmen und andere aus der realen Welt in dieser neuen Welt zu suchen. Unter dem Namen Ainz Ooal Gown beginnt er die Erforschung dieser neuen Welt und versucht herauszufinden, was wirklich passiert ist.

 

Soweit zur eigentlichen Geschichte, wie mein Eindruck zum ersten Band welcher bei Carlsen Manga erschienen ist, ausgefallen ist, hört ihr im obigen Video.

Vorheriges Video

Anime Review: Dog Days [Staffel 1]

Nächstes Video

MANGA REVIEW: 12 JAHRE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu